033 222 49 84 z@hnarzt.ch

Implantologie

Zahnimplantat bedarf Professionalität

Ein Zahnimplantat ist ein in den Kieferknochen eingesetztes „alloplastisches Konfektionsteil“ (Implantat). Das Teilgebiet der Zahnheilkunde, das sich mit der Insertion (dem Einsetzen) von Zahnimplantaten in den Kieferknochen befasst, wird als Implantologie  bezeichnet. Durch ihre Verwendbarkeit als Träger von Zahnersatz übernehmen Zahnimplantate die Funktion künstlicher Zahnwurzeln. Hierzu werden sie mittels Schraubgewinde in den Kieferknochen eingedreht. Sie verbinden sich innerhalb von 3 bis 6 Monaten vollständig mit dem umgebenden Knochen zu einer festen, äußerst belastungsfähigen Trägereinheit (Osseointegration).

Die Implantate können in den meisten Fällen bereits nach einer Einheilzeit von 6-12 Wochen voll belastet werden. Eine frühere Belastung ist in einigen speziellen Fällen möglich, birgt aber die Gefahr für ein erhöhtes Potential eines Implantatverlustet und wird von uns deshalb nicht empfohlen.

Optisch nicht von einem gesunden Zahn zu unterscheiden, bieten die Kronen auf einem Zahnimplantat einen weiteren, grundlegenden Vorteil: Sie geniessen Ihre Speisen dank einem nicht beeinträchtigten Kaufvergnügen. Nach einer sehr kurzen Eingewöhnungszeit fühlen sich Implantatkronen wie die eigenen Zähne an.

Langzeitstudien belegen deutlich, dass auch 10 Jahre nach dem Einsetzen knapp 95% der Implantate in einem einwandfreien, bedenkenlosen Zustand sind.

Ein Dentalimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, welche aus Titan oder Keramik gefertigt wird.

Titan gehört zu den seltenen Metallen, welche vom Körper nicht abgestossen werden und welches sich für diesen Zweck folglich hervorragend eignet. Titan finden Sie nicht nur im Zusammenhang mit der Zahnmedizin sondern auch um Gelenke aller Art zu produzieren. Ein Titan-Implantat ähnelt dem Aufbau einer herkömmlichen Schraube: die Länge misst meistens zwischen 8 und 13mm und hat einen Durchmesser zwischen 3 und 6mm. Auf dem Implantatkopf befindet sich die Verbindung, auf welche anschliessend die Zahnkrone geschraubt wird.

Keramik-Implantate sind eine Alternative zu Titan. Keramik als Material ist weiss, was jedoch aufgrund der nicht sichtbaren Einarbeitung kein wesentlicher Vorteil ist. Keramik Implantate sind zudem wesentlich teurer als diejenigen aus Titan. Für uns entscheidend ist die Tatsache, dass für Keramik-Implantate keine bestätigten Studien existieren, welche uns die Sicherheit geben, dass das Resultat längerfristig zielführend ist. Aus diesem Grund verzichten wir zur Zeit auf die Verwendung von Keramik-Implantaten, da die Vorteile des Materials Titan klar erwiesen und für jedermann überprüfbar sind.

Wir von der Zahnarzt Praxis Dr. Berger setzen Zahnimplantate mit grösster Sorgfalt und Professionalität und bieten Ihnen eine langjährige sowie erfolgreiche Erfahrung in diesem Segment der Zahnmedizin.

Sollten Sie weitere Fragen oder sonstige Auskünfte benötigen, haben Sie nachfolgend die Gelegenheit, uns via Kontaktformular zu erreichen. Gerne stehen wir Ihnen diesbezüglich zur Verfügung.

Kontakt